Name|Dr. phil. Heike Ursula Haase
Im KulturBüro-OWL seit|Oktober 2002
Aufgabenbereich|"Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Projekte, Projekte / Kaffee und Tee"
Kultureller Lebensweg|"Gedichtrezitation für Senioren / Studium Englisch und Deutsch / Schauspiel und Regie an der Uni und sonstwo / Freie Kulturarbeit / Promotion zum Thema „Oscar für alle – Die Darstellung Oscar Wildes in biofiktionaler Literatur“ (Münster: Lit, 2004 – 29,90 Euro)
Das kann ich auch noch|Redaktion des Paderborner Familienstadtmagazins „HEFTchen“
Kaffee oder Tee?|"Tee (Earl Grey mit Milch und Honig) / Kochen kann ich aber beides"
So kann ich abschalten|in London
Dafür mache ich auch mal den Fernseher an|Gute Serien, Royal Weddings, Herrn Eppert
Darauf freue ich mich das ganze Jahr|Valentinstag, meinen Geburtstag, die Geburtstage meiner Kollegen, die Geburtstage meiner Familie, die Geburtstage meiner Freunde, Hochzeitstag, Ostern, Weihnachten, Halloween, die Zeit „zwischen den Jahren“
Das beste Konzert aller Zeiten|Suede 2013 in Köln
Dieses Buch würde ich immer wieder lesen|"„Das Bildnis des Dorian Gray“ von Oscar Wilde / „Die Stunde der Wahrheit“ von Catherine Gaskin"
Darüber kann ich lachen|Monty Python
Ein Künstler/eine Künstlerin, von deren Begegnung mit mir ich noch meinen Enkeln erzählen werde…|Christiane Weber und Roger Willemsen
Eine Veranstaltung, an die ich mich immer erinnern werde…|als Annamateur bei der WDR-Liedernacht in Minden alle umgehauen hat und als Harry Rowohlt und ich uns in der Bahnhofsgaststätte Altenbeken für einen Abend geduzt haben