Favorite Songs at Favorite Places - Lieblingslieder an Lieblingsplätzen

Tony Kaltenberg und Carsten Hormes machen musikalische Kurzbesuche! Zu den Videos

Veranstaltungen in Zeiten von CORONA

So leid es uns tut, müssen auch wir gerade Termine absagen und verschieben! Wir bemühen uns darum, für alle ausfallenden Daten Ersatztermine zu finden. Wir bitten um Geduld und Verständnis! Karten behalten ihre Gültigkeit für die neuen Termine und wir freuen uns sehr, wenn unser Publikum mit uns solidarisch auf bessere Zeiten setzt und die Karten nicht zurück gibt! Aktuelle Informationen über den Stand der einzelnen Termine finden sich in der Übersicht VERANSTALTUNGEN! Das Kabarettfestival PADERBORN MACHT ERNST MIT LUSTIG ist nicht abgesagt, sondern wird verschoben. Eine Übersicht über die Ersatztermine finden Sie hier. Die Karten behalten natürlich auch hier ihre Gültigkeit und dürfen auch gerne weiter gekauft werden, soweit noch vorhanden!

| Allgemein

Mathias Tretter in der Wandelhalle

Am Samstag, dem 21. September 2019 spielt der geniale Mathias Tretter sein aktuelles Programm POP in der Wandelhalle Bad Pyrmont (verlegt aus dem Konzerthaus Bad Pyrmont).

“In the future, everyone will be world-famous for 15 minutes.” Andy Warhol meinte es tatsächlich ernst, als er jedem diesen Quatsch versprach. Aus den 15 Minuten sind ja längst 140 Zeichen geworden. Zwar wird auch damit niemand zwingend berühmt, aber mitunter zumindest US-Präsident. Was mit Casting-Shows begann, erreicht in Donald Trump nun endlich seinen sturmfrisierten Höhepunkt: Das Zeitalter des Amateurs. Blogger sind die neuen Journalisten, Hipster die neuen Bierbrauer, AfDler die neuen CDUler. Sänger kriegen den Literatur-Nobelpreis, Kinder erziehen ihre Eltern, das Oval Office ist der neue Hobbykeller. Und außenrum und untendrunter die Welt, die schlingert, dass es selbst den Profis schlecht wird. Die Zehner Jahre: Dilettanz auf dem Vulkan.  Die Auskenner dagegen heißen „Lügenbresse“ und „verschisenes Estäplischment“ (sic – wenn Rechte schreiben, führt das nicht zu Rechtschreibung). Einst hat man seine Mängel kaschiert, heute versteckt man seine Fähigkeiten. Wer Adorno zitiert, gilt als großkotzige Elitesau. Aber wenn man sagt: „Adorno? Sie meinen den neuen Fünftürer von VW?“ – dann ist man im Gespräch. David Bowie, Prince, Leonard Cohen und George Michael mussten einfach sterben in dem Jahr, in dem alles Pop wurde. Mathias Tretter ist noch da. Lebendiger denn je, böse wie nie, mit dem Programm der Stunde: Pop – Politkomik ohne Predigt. Von einem Profi oraler Präsenz. Mit Plödeleien oberster Populistik. Peziehungsweise, ohne Pescheidenheit: 150 Minuten Ruhm.

Eine Zusammenarbeit von KulturBüro-OWL und Staatsbad Pyrmont

Karten

Comments are closed.